Lust auf ATV?

Lust auf ATV?

Das THW bietet für Technik-Interessierte schon immer sehr viel. Seit es im Ortsverband Naila ein ATV...
Mehr lesen ...

Gemeinsame Übung mit der Rettungshundestaffel Hof

Gemeinsame Übung mit der Rettungshundestaffel Hof

Übungen sind für jede Hilfsorganisation extrem wichtig, um für den Ernstfall bestens gerüstet zu...
Mehr lesen ...

Übung EU ModEX France 2018

Übung EU ModEX France 2018

Vom 24.04. - 27.04.18 fand in Südfrankreich die internationale Übung EU ModEX France 2018 statt. Sie...
Mehr lesen ...

THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

Im Spätherbst 2017 siedelte sich in einem Seitental der Wilden Rodach im Frankenwald ein Biber in...
Mehr lesen ...

Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

Häufig arbeiten THW und Polizei in Einsätzen zusammen. Also galt es auch mal die Neugierde der j...
Mehr lesen ...

  • Lust auf ATV?

    Lust auf ATV?

  • Gemeinsame Übung mit der Rettungshundestaffel Hof

    Gemeinsame Übung mit der Rettungshundestaffel Hof

  • Übung EU ModEX France 2018

    Übung EU ModEX France 2018

  • THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

    THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

  • Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

    Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

Herzlich willkommen beim THW Naila

Am Montag um 10.46 Uhr wurden die Fachberater des Ortsverbandes Naila über Funkwecker alarmiert. Wenige Minuten nach dem Alarm wurde die integrierte Leitstelle Hochfranken zwecks Einsatzauftrag kontaktiert.

Bei einem Wohnhausbrand in Eichenstein war die Alarmstufe von B3 auf B4 angehoben worden, was nach Alarm- und Ausrückeordnung auch die Einbindung der Fachberater des THW mit sich bringt.

Vor Ort wurde mit der Einsatzleitung abgestimmt, vorsichtshalber den Teleskopradlader aus dem Ortsverband nachzuziehen, da gegebenenfalls Zugänge über das Dach zu Brandnestern zu schaffen wären. Die Lage des Wohnhauses erlaubte den Einsatz des Drehleiterfahrzeuges der Feuerwehr nicht.

Glücklicherweise konnte jedoch noch während der Anfahrt des Teleskopradladers Zugang zu den Brandnestern vom Inneren des Hauses geschaffen werden, so dass sowohl die Fachberater als auch die nachalarmierten Kräfte gegen 13.00 Uhr zurück in die Unterkunft kehren konnten. Trotz der kurzen Einsatzdauer war ein kräftiges Aufwärmen nötig, denn die Temperaturen lagen an diesem Tag bei frostigen -5 °C.

Gegen Sonntag Mittag hatten die erneuten Schneefälle eingesetzt. Erwartungsgemäß dauerte es auch nur noch bis ca. 16.00 Uhr bis die Alarmwecker zum Einsatz riefen.

Samstag, den 08. Dezember 2012 um 15:34 Uhr

Nikolaus bei den Minis

Es war deutlich zu bemerken, die Minis zeigten doch eine kleine Aufregung und versuchten diese teils mit markiken Sprüchen zu vertuschen. Doch zunächst galt es noch auf den angekündigten Nikolaus zu warten.

Samstag, den 08. Dezember 2012 um 15:03 Uhr

Jugendweihnachtsfeier 2012

Schon seit 14.00 Uhr liefen am Freitag die Vorbereitungen durch unsere Küchenprofis für das Menü, das die Jugendgruppe auch in diesem Jahr genießen durfte.

Ab 17.00 Uhr versammelten sich dann die Jungs und Mädchen der Jugendgruppe. Schließlich galt es zunächst noch sich ein Feldbett zu sichern und eine Platz für die Übernachtung in der Unterkunft zu beschaffen und für die Nacht einzurichten.

Tagsüber hatte es nur leichte Schneeschauer gegeben, doch in der Nacht zum 6. Dezember sorgten dann sturmartige Schneefälle für bedeckte Asphaltdecken auch auf den Autobahnen. Kurz nach Anbruch des Nikolaustages forderte dann die Polizei das THW Naila zur "technischen Hilfe Verkehr" an.

Grund waren zwei LKW, die auf der A9 nach der Anschlussstelle Hof West verunglückt waren und für eine Vollsperrung der A9 in Richtung Süden verantwortlich waren. Zunächst galt es für die Helfer des Ortsverbandes die Verkehrswarnung vor dem Stauende zu übernehmen. Da sich die Bergung speziell wegen eines umgekippten Anhängers länger hinzog, bestand die Gefahr, dass sich die Arbeiten bis zum anbrechenden Frühverkehr hinziehen könnten. Aus diesem Grunde wurden um 3.15 Uhr weitere Kräfte zur Sicherung der Fahrspuren alarmiert. Die Autobahnmeisterei war dazu nicht in der Lage, da alle Kräfte für die Schneeräumung benötigt wurden. Schließlich gelang es den Hänger aufzurichten und die Unfallstelle nach ca. fünf Stunden wieder für den Verkehr freizugeben.

Letzter Freitag im November, das ist seit vielen Jahren bereits der Termin der Jahresabschlussfeier des OV Naila. Auch in diesem Jahr bestätigte der zahlreiche Besuch die gute Terminwahl quasi als Eröffnung der Weihnachtsfeiersaison, ohne befürchten zu müssen, dass jeder bereits aus mehreren Einladungen auswählen muss.

Nach der Begrüßung der THW´ler, der Angehörigen und der Ehrengäste genossen alle gemeinsam das dreigängige Menü. Auch in diesem Jahr hatte die Küche des Autohofes Berg wieder bestens gekocht.

In seiner Ansprache verwies Ortsbeauftragter Wolfrum auf das große Potential von 75% der Bevölkerung, die nicht ehrenamtlich in einer Hilfsorganisation tätig sind, sich dies jedoch vorstellen könnten.

Den Grußworten des Nailaer Bürgermeisters Stumpf folgten Ehrungen für 20 Jahre (Uwe Franz) bzw. 25 Jahre (Jens Saalfrank, Wolfgang Peter) Mitgliedschaft im THW.

An alte Traditionen der Jahresabschlussfeier schloss dann die Attraktion des Abends an. Zauberer Michael aus Hof überraschte mit vielen Kunststücken.

Die dabei geschaffene gute Laune hielt dann bei angeregten Gesprächen noch bis zum Ausklang der Feier an.

Montag, den 17. September 2012 um 15:49 Uhr

Waldbrandübung am Ölschnitzsee

Geschrieben von Werner Meyer

Bereits seit langem planten die Feuerwehren des nördlichen Frankenwaldes eine Großübung zum Thema Waldbrand. Am Samstag war es dann soweit.

Für den diesjährigen Festumzug beim Nailaer Wiesenfest stellte sich die große Frage, ob das Wetter halten würde, denn am Himmel wechselte die Farbe blau und fast schwarz im Minutentakt. Und tatsächlich entlud sich noch während der Aufstellung des Festzuges ein extrem starker Hagelschauer. Dies gab Zuversicht, dass der Umzug trocken vonstatten gehen könnte, aber leider wurden die fast 1500 Teilnehmer und die vielen Zuschauer dann auch noch einmal kräftig durchnäßt. Dies alles machte dann der Stimmung im vollen Festzelt keinen Abbruch.

Das Wetter konnte sich heute zwischen Sonnenschein und Regen nicht so richtig entscheiden. Aber Nadine und Benny waren sich absolut sicher, sich das Ehe-Ja-Wort zu geben.

Und so bereiteten sich auch die Kameraden vom THW-Naila auf die Trauung vor und rückten mit starker Besetzung zur Kirche nach Döbra aus. Dort wurde dann die bereits erprobte "Hebekissen-Sekt-Orangensaft-Abfüllmaschine" aufgebaut.

Als das Brautpaar aus der Kirche kam durften weiße Tauben aufsteigen und gleich danach mixten sich Nadine und Benny ein Glas, um das erste Mal als Eheleute miteinander anzustoßen.

Bevor sich die Gesellschaft zum Hochzeitslokal in Bewegung setzte, mussten noch überdimensionale Papierflieger gebaut werden und beide kamen sicher beim anschließenden durchsägen eines mächtigen Baumstammes schon mal gemeinsam richtig ins Schwitzen. Auch das Wetter meinte es schließlich gut und wartete mit dem nächsten Regenduscher bis alle Anwesenden gratuliert hatten.

Samstag, den 14. Juli 2012 um 21:04 Uhr

GFB-Übung 2012

Geschrieben von Werner Meyer

In diesem Jahr fand die jährliche Übung des Geschäftsführerbereiches Hof in Bayreuth statt. Vom Ortsverband Naila wurden die 2. Bergungsgruppe und die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen alarmiert. Im Übungsszenario wurde das THW Naila über die Feuerwehr und die Führungsgruppe des OV Selb zur Wasserförderung eingesetzt. Ohne der Auswertung und Nachbesprechung der gesamten Großübung vorzugreifen, zogen die Helfer für sich die Bilanz, dass die an sie gestellten Aufgaben erfolgreich abgearbeitet werden konnten.

Viele von denen, die bereits am Donnerstag mit dem Brautpaar den Polterabend gefeiert hatten, trafen sich entweder in oder vor der Kirche in Berg am Samstag um 13.00 Uhr wieder.

Während in der Kirche alle auf das Ja-Wort warteten, gab es vor der Kirche reges Treiben. Die Faschingsgesellschaft Töpen und das THW Naila bereiteten sich aufs Spalierstehen mitsamt der jeweils anschließend vom Brautpaar zu absolvierenden Prüfungen vor.

Als dann das frisch vermält Brautpaar aus der Kirche kam, hatten sie sichtlich Spaß am Bedienen der Hebekissen, die diesmal keine Bergungsaufgaben erledigten, sondern dafür sorgten, dass ein Gläschen Sekt/Orange vom Brautpaar selbst gemixt wurde.

Nachdem beide angestoßen hatten, konnten Sie frisch gestärkt die Glückwünsche der Hochzeitsgesellschaft entgegen nehmen.

Samstag, den 14. Juli 2012 um 17:37 Uhr

GFB-Jugendwettkampf 2012

Fünf Jungendgruppen des Geschäftsführerbereiches Hof traten in Pegnitz an, um ihr Können zu zeigen. Pro Ortsverband durften maximal zehn Jungendliche in der Prüfungsgruppe antreten. Die Schiedsrichter achteten neben der benötigten Zeit natürlich auch auf die korrekte Ausführung der Aufgaben.

Am Ende des Tages war dann die Jugendgruppe aus Kulmbach der strahlende Sieger. Unsere Kämpfer ernteten zwar keinen Spitzenplatz, konnten aber jede Menge neue Erfahrungen mitnehmen.

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 7 von 14