THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

Im Spätherbst 2017 siedelte sich in einem Seitental der Wilden Rodach im Frankenwald ein Biber in...
Mehr lesen ...

Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

Häufig arbeiten THW und Polizei in Einsätzen zusammen. Also galt es auch mal die Neugierde der j...
Mehr lesen ...

Vermisstensuche in Lerchenhügel

Vermisstensuche in Lerchenhügel

Am 11.03.18 wurde der Fachberater des THW Naila alarmiert. ...
Mehr lesen ...

Scheune brennt in Grossenau bei Zell nieder

Scheune brennt in Grossenau bei Zell nieder

Alarmzeit 01.03.2018 21:53 Eingesetzte Fahrzeuge: MTW 21/10 MZKW 24/54 mit 56 KVA Aggregat Lima ...
Mehr lesen ...

  • THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

    THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

  • Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

    Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

  • Vermisstensuche in Lerchenhügel

    Vermisstensuche in Lerchenhügel

  • Scheune brennt in Grossenau bei Zell nieder

    Scheune brennt in Grossenau bei Zell nieder

  • Beleuchtungsübung Stadtkirche Naila

    Beleuchtungsübung Stadtkirche Naila

Herzlich willkommen beim THW Naila
Sonntag, den 30. Januar 2011 um 21:37 Uhr

Erste Hilfe Ausbildung für die Jugendgruppe

Den "großen" Erste Hilfe Kurs machen, so stand es auf der Wunschliste für Ausbildungen der Jugendgruppe für das Jahr 2011.

Am letzten Samstag lief dann schon der zweite Teil des Kurses. Denn für den 16-stündigen Kurs war schon zwei Wochen vorher eine Staffel über den ganzen Tag gelaufen. Ab 8.00 Uhr erklärte unser bewährter Ausbilder Ernst-Rudolf Schuster vom BRK die Ausbildungsinhalte in anschaulicher verständlicher Form und mit guten Praxisbeispielen belegt. 

Mittags stärkten sich dann alle mit Pasta von Köchin Sarah.

Nach Abschluss der Ausbildung hatten die Jugendlichen noch einen guten Ausgleich geplant. Mit großer Truppe ging es nach Hof auf den Eisteich zum Schlittschuhlaufen. Somit war dann auch noch ausreichend viel Bewegung gewährleistet.

Die extremen Wetterbedingungen halten an. So gibt es nun schon die dritte Tauperiode und außerdem kommt Regen hinzu, der jedoch nicht abfließt, sondern vom Schnee aufgesogen wird.

Damit gibt es nun auf den Dächern mehrere Schichten von unterschiedlichem Schnee bis hin zu Eis. Damit wurde es nun auch den Dächern der Firma Deuta in Schwarzenbach am Wald und dem Flachdach des Gebäudes mit der Nailaer Stadtbibliothek zu schwer.

Und so waren die Helfer des OV Naila auch die letzte Woche vor den Weihnachtsfeiertagen ständig mit Schneebeseitigung ausgelastet.

Um 17.26 Uhr alarmierte die integrierte Leitstelle Hochfranken. Der Einsatzauftrag lautete "Beräumen von einsturzgefährdeten Dächern".

Ende November hatte es mit dem ersten Schnee, der auch liegen blieb, begonnen. Jetzt kurz vor Weihnachten registrieren wir bereits vier fortlaufende Wochen Winter mit ständig zunehmenden Schneehöhen.

Samstag, den 11. Dezember 2010 um 17:57 Uhr

Nikolaus besucht die Minis

Obwohl schon der 11.12. ist, hat der Nikolaus die Gegend wohl noch nicht verlassen, denn bei der heutigen Weihnachtsfeier der Minigruppe kam er, wie in den letzten Jahren auch, wieder vorbei.

Samstag, den 11. Dezember 2010 um 17:28 Uhr

Weihnachtsfeier der Jugendgruppe

Ein Highlight im Jahresablauf der Jugendgruppe ist immer die Weihnachtsfeier.

Nicht nur durch das Vier-Gänge-Menü, die Auszeichnungen und den Bilderabend hat sich die Veranstaltung einen klingenden Namen unter den Veranstaltungen des Ortsverbandes gemacht. Besonders ist nämlich auch die Dauer. Es beginnt bereits gegen Freitag mittag. Viele der Jugendlichen kommen bereits so früh, um bei den umfangreichen Vorbereitungen mit zu helfen. Abends dann die Feier und dann kommt es - keiner geht an diesem Abend nach Hause, sondern zur Feier gehört eine Übernachtung in der Unterkunft.

Morgens steht ein umfangreiches Frühstück an, bevor normalerweise mit den Aufräumarbeiten das Ende eingeleitet wird. In diesem Jahr kam hinzu, dass die extremen Schneefälle zu gleichzeitig während der Nacht laufenden Einsätzen für die "Großen" geführt hatten. Außerdem betätigten sich die Jugendlichen bereits kurz nach dem Aufstehen als Räumkommando, denn sie schaufelten die Garagentore für die Einsatzfahrzeuge frei.

"Einsatzreich" ist das richtige Wort, wenn wir auf die letzten Tage zurückblicken. Und wie auf dem Bild ersichtlich ging ohne Ketten auf den Fahrzeugen gar nichts.

Der Alarm ging 26.11. gegen 8.00 Uhr morgens ein. In der Nacht war für den noch jungen Winter aussergewöhnlich viel Schnee gefallen. Dazu kam nahezu Windstille und so verblieb der schwere Schnee auf den Bäumen.

Noch am Vorabend feierten die THWler unter sich und schon seit dem frühen Morgen liefen die Vorbereitungen für das nächste Highlight des Jahres.Der Naalicher Rupprichmarkt zieht Jahr für Jahr mehr Besucher an. Und wenn dann das Wetter auch noch ein Wintermärchen rund um die Buden zaubert, so war der Ansturm schon fast absehbar.

Die jährliche Abschlussfeier ist eines der regelmäßigen Ereignisse im Ablauf unseres THW-Jahres, welches immer wieder einen Höhepunkt darstellt. Ist es doch die Gelegenheit ohne Stress und Arbeit, bei Essen und Trinken und zusammen mit den Freunden und Gästen einige ungezwungene Stunden zu verbringen.

Am Donnerstag den 18. November, wurde das THW Naila zu einem Pumpeneinsatz alarmiert. Als betroffenes Gebäude stellte sich die Schaltzentrale der Telekom in Naila heraus.

Bei einer Veranstaltung des BRK hatten sich vor Kurzem MdB Dr. Hans-Peter Friedrich und unser Ortsbeauftragter Gerhard Wolfrum getroffen und vereinbarten dabei einen Termin im Ortsverband des THW Naila.

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 9 von 14