Übung EU ModEX France 2018

Übung EU ModEX France 2018

Vom 24.04. - 27.04.18 fand in Südfrankreich die internationale Übung EU ModEX France 2018 statt. Sie...
Mehr lesen ...

THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

Im Spätherbst 2017 siedelte sich in einem Seitental der Wilden Rodach im Frankenwald ein Biber in...
Mehr lesen ...

Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

Häufig arbeiten THW und Polizei in Einsätzen zusammen. Also galt es auch mal die Neugierde der j...
Mehr lesen ...

Vermisstensuche in Lerchenhügel

Vermisstensuche in Lerchenhügel

Am 11.03.18 wurde der Fachberater des THW Naila alarmiert. ...
Mehr lesen ...

Scheune brennt in Grossenau bei Zell nieder

Scheune brennt in Grossenau bei Zell nieder

Alarmzeit 01.03.2018 21:53 Eingesetzte Fahrzeuge: MTW 21/10 MZKW 24/54 mit 56 KVA Aggregat Lima ...
Mehr lesen ...

  • Übung EU ModEX France 2018

    Übung EU ModEX France 2018

  • THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

    THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

  • Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

    Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

  • Vermisstensuche in Lerchenhügel

    Vermisstensuche in Lerchenhügel

  • Scheune brennt in Grossenau bei Zell nieder

    Scheune brennt in Grossenau bei Zell nieder

Mittwoch, den 10. November 2010 um 19:05 Uhr

Einsatz Fahrzeugbergung

Diesen Artikel bewerten
(0 Bewertungen)

Am Samstag Abend dem 6.11.10 wurden das THW Naila zu einer Technischen Hilfeleistung gerufen.

Ein Fahrzeughalter in Selbitz hatte seinen Kleintransporter in seiner Garage abgestellt, vergaß jedoch einen Gang einzulegen. Nachdem Anwohner einen dumpfen Knall hörten, sahen sie, dass der Kleintransporter an einer Böschung des Nachbargrundstücks stand. Dort kam das Fahrzeug an einer Firmenhalle zum stehen und beschädigte ein Fenster.

Da eine Bergung ohne technisches Gerät nicht möglich war, wurde das THW zur Fahrzeugbergung alarmiert. Durch die schwierige Lage des Fahrzeugs wurde seitens THW entschieden ein Abschleppunternehmen mit Kranausleger die Fahrzeugbergung durführen zu lassen.

Nachdem das Fahrzeug verladen war, verschlossen die Helfer noch das zerbrochenes Fenster des Gebäudes mittels Holzplatten.

Zuletzt geändert am: Donnerstag, den 11. November 2010 um 07:34 Uhr