Lust auf ATV?

Lust auf ATV?

Das THW bietet für Technik-Interessierte schon immer sehr viel. Seit es im Ortsverband Naila ein ATV...
Mehr lesen ...

Gemeinsame Übung mit der Rettungshundestaffel Hof

Gemeinsame Übung mit der Rettungshundestaffel Hof

Übungen sind für jede Hilfsorganisation extrem wichtig, um für den Ernstfall bestens gerüstet zu...
Mehr lesen ...

Übung EU ModEX France 2018

Übung EU ModEX France 2018

Vom 24.04. - 27.04.18 fand in Südfrankreich die internationale Übung EU ModEX France 2018 statt. Sie...
Mehr lesen ...

THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

Im Spätherbst 2017 siedelte sich in einem Seitental der Wilden Rodach im Frankenwald ein Biber in...
Mehr lesen ...

Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

Häufig arbeiten THW und Polizei in Einsätzen zusammen. Also galt es auch mal die Neugierde der j...
Mehr lesen ...

  • Lust auf ATV?

    Lust auf ATV?

  • Gemeinsame Übung mit der Rettungshundestaffel Hof

    Gemeinsame Übung mit der Rettungshundestaffel Hof

  • Übung EU ModEX France 2018

    Übung EU ModEX France 2018

  • THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

    THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

  • Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

    Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

Samstag, den 11. Januar 2014 um 08:55 Uhr

Überirdischer Tunnelbau

Diesen Artikel bewerten
(0 Bewertungen)

Tunnelbau zwischen Nailaer Schulzentrum und der Frankenhalle, so hieß der Auftrag an das Nailaer THW.

Aufgrund der Qualifikation für die Halbfinale der Deutschen Meisterschaft 2014 im Karnevaltanzen in der Frankenhalle bei der sich die Tänzerinnen und Tänzer in den Räumen des Nailaer Schulzentrum vorbereitet, musste eine Verbindung der beiden Gebäude hergestellt werden.

Hierfür wurden unzählige Bauzaunsegmente, Kabelbinder, Folie und Sandsäcke verbaut. So wuchs ein gigantischer Durchgangsschlauch von ca. 250 Meter innerhalb von 3 Stunden. Über 15 Helfer des THW waren an dieser Aktion beteiligt.

Tunnel 4

Die Veranstaltung geht nun über 2 Tage, anschließend wird der gesamte Tunnelschlauch wieder so schnell verschwunden sein wie er entstanden ist.