THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

Im Spätherbst 2017 siedelte sich in einem Seitental der Wilden Rodach im Frankenwald ein Biber in...
Mehr lesen ...

Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

Häufig arbeiten THW und Polizei in Einsätzen zusammen. Also galt es auch mal die Neugierde der j...
Mehr lesen ...

Vermisstensuche in Lerchenhügel

Vermisstensuche in Lerchenhügel

Am 11.03.18 wurde der Fachberater des THW Naila alarmiert. ...
Mehr lesen ...

Scheune brennt in Grossenau bei Zell nieder

Scheune brennt in Grossenau bei Zell nieder

Alarmzeit 01.03.2018 21:53 Eingesetzte Fahrzeuge: MTW 21/10 MZKW 24/54 mit 56 KVA Aggregat Lima ...
Mehr lesen ...

  • THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

    THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

  • Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

    Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

  • Vermisstensuche in Lerchenhügel

    Vermisstensuche in Lerchenhügel

  • Scheune brennt in Grossenau bei Zell nieder

    Scheune brennt in Grossenau bei Zell nieder

  • Beleuchtungsübung Stadtkirche Naila

    Beleuchtungsübung Stadtkirche Naila

Samstag, den 11. Januar 2014 um 08:55 Uhr

Überirdischer Tunnelbau

Diesen Artikel bewerten
(0 Bewertungen)

Tunnelbau zwischen Nailaer Schulzentrum und der Frankenhalle, so hieß der Auftrag an das Nailaer THW.

Aufgrund der Qualifikation für die Halbfinale der Deutschen Meisterschaft 2014 im Karnevaltanzen in der Frankenhalle bei der sich die Tänzerinnen und Tänzer in den Räumen des Nailaer Schulzentrum vorbereitet, musste eine Verbindung der beiden Gebäude hergestellt werden.

Hierfür wurden unzählige Bauzaunsegmente, Kabelbinder, Folie und Sandsäcke verbaut. So wuchs ein gigantischer Durchgangsschlauch von ca. 250 Meter innerhalb von 3 Stunden. Über 15 Helfer des THW waren an dieser Aktion beteiligt.

Tunnel 4

Die Veranstaltung geht nun über 2 Tage, anschließend wird der gesamte Tunnelschlauch wieder so schnell verschwunden sein wie er entstanden ist.