Sattelzug auf Wiese verunglückt

Sattelzug auf Wiese verunglückt

Naila. Gegen 7 Uhr wurde der Fachberater des THW zu einem Verkehrsunfall mit LKW auf die B173...
Mehr lesen ...

Spaß und Ausbildung bei den Minis

Spaß und Ausbildung bei den Minis

"Wir sind unglaublich stark" stand auf dem Terminplan für die Minigruppe. Und das wurde dann am...
Mehr lesen ...

Gemeinsame Ausbildung mit DLRG

Gemeinsame Ausbildung mit DLRG

Am Samstag morgen trafen sich die DLRG und das THW aus Naila am Lichtenberger See zu einer...
Mehr lesen ...

Katastrophales Busunglück auf BAB 9

Katastrophales Busunglück auf BAB 9

Am Morgen des 3. Juli kam es zu einem verheerenden Busunfall auf der BAB 9 in Richtung Süden bei...
Mehr lesen ...

Jugendleistungsmarsch in Birkenhügel

Jugendleistungsmarsch in Birkenhügel

Gerne folgten die Nailaer THWler einer Einladung der Feuerwehr Birkenhügel. Zum Leistungsmarsch der...
Mehr lesen ...

  • Sattelzug auf Wiese verunglückt

    Sattelzug auf Wiese verunglückt

  • Spaß und Ausbildung bei den Minis

    Spaß und Ausbildung bei den Minis

  • Gemeinsame Ausbildung mit DLRG

    Gemeinsame Ausbildung mit DLRG

  • Katastrophales Busunglück auf BAB 9

    Katastrophales Busunglück auf BAB 9

  • Jugendleistungsmarsch in Birkenhügel

    Jugendleistungsmarsch in Birkenhügel

Samstag, den 12. März 2016 um 22:42 Uhr

Erste Hilfe nach Herzanfall

Diesen Artikel bewerten
(0 Bewertungen)

Zunächst sah es nach einem "ganz normalen" Einsatz zur Verkehrsabsicherung auf der BAB9

Fahrtrichtung Norden aus. Diese war zurückzuführen auf einen tödlichen Verkehrsunfall vom Nachmittag. Während der Verkehrsabsicherung ereignete sich ein Unfall auf gleicher Höhe auf der Gegenfahrbahn. Wie sich später herausstellte, hatte ein Mann einen Herzinfarkt erlitten. Geistesgegenwärtig eilten die THW-Helfer dem Kranken zur Hilfe. Sie Leistenden Erste Hilfe und sicherten die Unfallstelle ab.

Danach wurde die Verkehrsabsicherung fortgesetzt.


Im Folgenden wurde bei einem Lkw vor Münchberg Süd technische Hilfe geleistet. Danach lösten sich die Stauungen auf.

Alles weitere lesen Sie auf:

Frankenpost

Zuletzt geändert am: Mittwoch, den 16. März 2016 um 10:11 Uhr