Lust auf ATV?

Lust auf ATV?

Das THW bietet für Technik-Interessierte schon immer sehr viel. Seit es im Ortsverband Naila ein ATV...
Mehr lesen ...

Gemeinsame Übung mit der Rettungshundestaffel Hof

Gemeinsame Übung mit der Rettungshundestaffel Hof

Übungen sind für jede Hilfsorganisation extrem wichtig, um für den Ernstfall bestens gerüstet zu...
Mehr lesen ...

Übung EU ModEX France 2018

Übung EU ModEX France 2018

Vom 24.04. - 27.04.18 fand in Südfrankreich die internationale Übung EU ModEX France 2018 statt. Sie...
Mehr lesen ...

THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

Im Spätherbst 2017 siedelte sich in einem Seitental der Wilden Rodach im Frankenwald ein Biber in...
Mehr lesen ...

Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

Häufig arbeiten THW und Polizei in Einsätzen zusammen. Also galt es auch mal die Neugierde der j...
Mehr lesen ...

  • Lust auf ATV?

    Lust auf ATV?

  • Gemeinsame Übung mit der Rettungshundestaffel Hof

    Gemeinsame Übung mit der Rettungshundestaffel Hof

  • Übung EU ModEX France 2018

    Übung EU ModEX France 2018

  • THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

    THW sorgt für sichere Koexistenz von Mensch und Biber

  • Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

    Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

Samstag, den 09. Dezember 2017 um 15:55 Uhr

"Nikolausi" bei den Minis Top Artikel

Geschrieben von  Werner Meyer
Diesen Artikel bewerten
(0 Bewertungen)

Über das ganze Jahr ist der "Dienstplan" der Minis gefüllt mit verschiedensten Aktivitäten. Es geht von Sport, wie Schlittenfahren, über Kunst, wie Schmuckkästchen gestalten, bis hin zu Übungen mit den schweren technischen Geräten des Technischen Hilfswerks für den "THW-Führerschein". Nicht fehlen dürfen Ausflüge, wie z.B. in den Freizeitpark Plohn. Aber auch kulturell steht jedes Jahr die Teilnahme am Wiesenfestumzug in Naila an. In diese Kategorie gehört auch die letzte Veranstaltung jedes Kalenderjahres, nämlich der mittlerweile kultige "Nikolausi".

Begonnen wurde erst mal mit einer Bastelarbeit - einem bemalten, beleuchteten Weihnachts-THW-Wichtel- um fürs eigene Kinderzimmer ein Schmuckstück herzustellen. Mit den fertigen Arbeiten zogen dann alle vom Jugendgruppenraum in den Partyraum um. Dieser war noch von der Jugendgruppenweihnachtsfeier am Vorabend festlich, u.a. mit einem stattlichen Christbaum, geschmückt.

Jetzt konnte entweder von den Süßigkeiten auf den Tischen genascht oder zu den herzhaften Miniwürstchen und Kinderglühwein gegriffen werden. So gestärkt fragte die Minigruppenleiterin Christine Meyer, ob denn jemand Interesse an der Geschichte "Wie Joschi zu seinem Meerschweinchen kam" hat. Sofort schossen die meisten Hände nach oben, denn die Minis wollen genau diese Geschichte jedes Jahr wieder hören. Es wurde ruhig, und alle lauschten der weihnachtlichen Geschichte.

Kaum war diese zu Ende, hörte man schon schwere Schritte verbunden mit dem Aufsetzen eines Stockes. Dann stand er auch schon in der Tür - der Nikolaus, der auch in diesem Jahr wieder extra für die Minis angereist war. Nachdem Marie-Sophie, die jüngste aller Minis, mit einem tollen Gedicht den Nikolaus beeindruckt hatte, fand er in seinem großen Buch zu jedem Mini einige passende Sätze und in seinem Sack für alle etwas Nascherei und einen Rucksack mit THW-Jugend-Logo. Schließlich nahm er sich noch Zeit für ein Gruppenfoto mit allen "THW-Wichteln".

Zuletzt geändert am: Samstag, den 09. Dezember 2017 um 17:38 Uhr