thw-naila-header-002.jpg
Jugend
Samstag, den 17. März 2018 um 21:05 Uhr

Minis zu Besuch bei der Polizei in Hof

Häufig arbeiten THW und Polizei in Einsätzen zusammen. Also galt es auch mal die Neugierde der jüngsten THWler, nämlich der Minigruppe, auf die Polizei zu stillen. Dies übernahm Frau Heike Köllner von der Polizei in Hof und zeigte den Mädchen und Jungs von den Arrestzellen über die Fahrzeuge bis zum Schießstand die Einrichtungen der Inspektion Hof.

Sonntag, den 21. Januar 2018 um 15:41 Uhr

Holzbearbeitung und Stromkreis

Beim Bau der Tischlampe zeigten die Minis Fähigkeiten auf den verschiedensten Gebieten. Es galt das Holz zu sägen, zu feilen, zu kleben, zu nageln. Zuvor waren auch Vermessungs- und Markierungsarbeiten gefragt. Dann ging es über zum elektrischen Teil, bei dem es einen kompletten Stromkreis von der Batterie über einen Schalter und Widerstand zur Mehrfarben-LED und zurück zu bauen galt. Sogar Lötfähigkeiten waren erforderlich.

Samstag, den 09. Dezember 2017 um 15:55 Uhr

"Nikolausi" bei den Minis

Über das ganze Jahr ist der "Dienstplan" der Minis gefüllt mit verschiedensten Aktivitäten. Es geht von Sport, wie Schlittenfahren, über Kunst, wie Schmuckkästchen gestalten, bis hin zu Übungen mit den schweren technischen Geräten des Technischen Hilfswerks für den "THW-Führerschein". Nicht fehlen dürfen Ausflüge, wie z.B. in den Freizeitpark Plohn. Aber auch kulturell steht jedes Jahr die Teilnahme am Wiesenfestumzug in Naila an. In diese Kategorie gehört auch die letzte Veranstaltung jedes Kalenderjahres, nämlich der mittlerweile kultige "Nikolausi".

Begonnen wurde erst mal mit einer Bastelarbeit - einem bemalten, beleuchteten Weihnachts-THW-Wichtel- um fürs eigene Kinderzimmer ein Schmuckstück herzustellen. Mit den fertigen Arbeiten zogen dann alle vom Jugendgruppenraum in den Partyraum um. Dieser war noch von der Jugendgruppenweihnachtsfeier am Vorabend festlich, u.a. mit einem stattlichen Christbaum, geschmückt.

Jetzt konnte entweder von den Süßigkeiten auf den Tischen genascht oder zu den herzhaften Miniwürstchen und Kinderglühwein gegriffen werden. So gestärkt fragte die Minigruppenleiterin Christine Meyer, ob denn jemand Interesse an der Geschichte "Wie Joschi zu seinem Meerschweinchen kam" hat. Sofort schossen die meisten Hände nach oben, denn die Minis wollen genau diese Geschichte jedes Jahr wieder hören. Es wurde ruhig, und alle lauschten der weihnachtlichen Geschichte.

Kaum war diese zu Ende, hörte man schon schwere Schritte verbunden mit dem Aufsetzen eines Stockes. Dann stand er auch schon in der Tür - der Nikolaus, der auch in diesem Jahr wieder extra für die Minis angereist war. Nachdem Marie-Sophie, die jüngste aller Minis, mit einem tollen Gedicht den Nikolaus beeindruckt hatte, fand er in seinem großen Buch zu jedem Mini einige passende Sätze und in seinem Sack für alle etwas Nascherei und einen Rucksack mit THW-Jugend-Logo. Schließlich nahm er sich noch Zeit für ein Gruppenfoto mit allen "THW-Wichteln".

Montag, den 02. Oktober 2017 um 12:29 Uhr

Spaß und Ausbildung bei den Minis

"Wir sind unglaublich stark" stand auf dem Terminplan für die Minigruppe. Und das wurde dann am Samstag Vormittag auch bewiesen.

Zunächst galt es die eigene Kraft zu überprüfen. Tatsächlich gelang es mit vereinten Kräften, den Gerätekraftwagen über den Hof zu ziehen. Anschließend wurde es technischer. Bevor die superstarken Geräte wie Hydropresse und Hebekissen zum Einsatz kamen, lernten die Minis das Hebelgesetz in der Praxis anzuwenden, indem mit dem Hebebaum ein großer Stein hochgehoben und durch Unterbau gesichert werden musste.

War den Jungs und Mädchen bei diesen Aktionen schon ganz viel Engagement und Spaß anzumerken, wurde dies noch getoppt als es galt, den kleinen Wettbewerb um das Erzeugen der größten Seifenblase zu gewinnen.

Samstag, den 10. Juni 2017 um 18:44 Uhr

Jugendleistungsmarsch in Birkenhügel

Gerne folgten die Nailaer THWler einer Einladung der Feuerwehr Birkenhügel. Zum Leistungsmarsch der Feuerwehrjugend wollte man auf dem zentralen Festplatz die Technik der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen des Ortsverbandes Naila vorstellen.

Diese Gelegenheit, das sowieso überörtlich einsetzbare THW Naila auch mal im benachbarten Thüringen vorzustellen, nahmen die Helfer natürliche gerne an. Die Birkenhügler Kameraden luden die Jugendgruppe des Ortsverbandes auch ein, an dem Leistungsmarsch teilzunehmen. Eine kurze Rückfrage bei den Jugendlichen bestätigte deren großes Interesse und so konnten letztlich 3 von 21 Gruppen aus Naila gestellt werden.

Nach 10 Kilometern und 10 Übungsstationen kamen die Jugendlichen bei 25 Grad durstig, zufrieden und etwas müde an. Nach kurzer Stärkung im Festzelt war jedoch schon wieder ausreichend Energie getankt, um die Kräfte im "Bungee Run" zu vergleichen. Große Zufriedenheit herrschte, als sie bei der Siegerehrung erfuhren, dass sie Plätze im Mittelfeld errungen hatten.

Zusammenfassend konnte neue Freunde kennengelernt werden und sich die Organisationen gegenseitig vorstellen.

Bereits im November trafen sich die Erwachsenen zur Jahresabschlussfeier mit Rückblick auf 2016 und natürlich auch mit Ehrungen für verdiente Helfer.

Anfang Dezember folgten dann die Jugendlichen. Hier gehört schon seit vielen Jahren eine Übernachtung im Ortsverband dazu. Besonders gut kamen dabei die Geschenke, nämlich Kapuzensweater, an.

Die Minigruppe musste noch bis nach dem 6.12. warten, da sich meist der Nikolaus zu einem Besuch ankündigt. Und so war es dann auch in diesmal. Vorher galt es aber noch für alle ein individuell mit bunten Steinen beklebtes Windlicht zu gestalten. Nach getaner Arbeit folgte dann eine Stärkung mit Pizzetinies, Naschereien und Limonade. Dabei herrschte gespannte Stille, denn es galt der Geschichte von "Joschi" zu lauschen, die die Minis sich auch in diesem Jahr gewünscht hatten. Kaum war das Buch zugeklappt, klopfte es an die Tür und der wohl einzig echte Nikolaus begrüßte die Minis. Er wusste tatsächlich über jeden etwas und wurde sogar von einigen mit einem Gedicht bedacht. Aus seinem sehr prall gefüllten Sack gab es dann auch Geschenke für alle.

Sonntag, den 18. September 2016 um 15:09 Uhr

Minis beim Dienstsport

Eigentlich sollte es mal wieder in den Freizeitpark Plohn gehen, aber die Wettervorhersage war so verheerend, dass die Entscheidung stattdessen ins HofLaHopp zu gehen, einfach war.

Sportlich war dies mindestens gleich anspruchsvoll, was an den Minis schon nach kurzer Zeit leicht anzusehen war. Vom Klettern über Verstecken im Labyrinth bis hin zu Trampolinspringen war alles dabei.

Der treffende Kommentar von Johanna: Da ist ja jetzt doch ein sehr gelungener Tag draus geworden.

Sonntag, den 29. Mai 2016 um 08:38 Uhr

Bewegen von Lasten

6 Reifen, 130PS und 12 Tonnen schwer, das ist er,unser guter Gerätekraftwagen 1 (GKW1).
Und was macht man mit so einem schweren Fahrzeug?

Samstag, den 09. April 2016 um 15:38 Uhr

Jugend lernt und hat Spaß

Die Monate an denen die Freitagabende noch finster sind eignen sich hervorragend zur Ausbildung für Beleuchtung. Und wenn dann die Beleuchtung auch noch dazu dient, dass Spiele wie das "laufende A" gemacht werden können, ist auch noch für ausreichend Spaß gesorgt.

 

Samstag, den 09. April 2016 um 14:48 Uhr

Minis bauen den Gabelstapler fertig

Pünktlich um 10.00 Uhr am Samstag war die Hütte wieder voller Kinder.

Die THW-Minis mussten ja schließlich dieses Mal die schwierige Aufgabenstellung vom letzten Mal zu Ende bringen. So galt es, die zuletzt gebauten Baugruppen des Gapelstaplers diesmal fachmännisch zusammen zu schrauben. War es dem einen oder anderem beim ersten Mal noch etwas schwer gefallen, die Schrauben einzusetzen und beim Anziehen auch mit dem Maulschlüssel die Muttern gegen zu halten, so war diesmal ganz klar zu beobachten, dass alle viel gelernt hatten und die Arbeiten fertig waren.

Natürlich wurden die Funktionen anschließend gleich getestet und für gut befunden. Stolz konnten alle Minis ihren Gabelstapler mit nach Hause nehmen.

<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>
Seite 1 von 4