thw-naila-header-002.jpg
Einsätze THW Naila
Einsätze THW Naila

Einsätze THW Naila (112)

Verkehrsabsicherung zwischen Anschlussstelle Münchberg - Nord und Gefrees

Alarmzeit 05:24 Uhr

Eingesetzte Ortsverbände: Hof und Naila

Alarmzeit: 23:44

 

Ausleuchten der Einsatzstelle und absichern eines Strommastes

 

Im Einsatz: Fachberater, B2 mit NEA 56 kVA und LIMA-LKW

14.12.2017

13.12.2017

3.12.2017

Naila. Gegen 7 Uhr wurde der Fachberater des THW zu einem Verkehrsunfall mit LKW auf die B173 zwischen Naila und Schwarzenbach / Wald gerufen.

Am Morgen des 3. Juli kam es zu einem verheerenden Busunfall auf der BAB 9 in Richtung Süden bei Stammbach. Ein Bus fuhr aus bisher ungeklärter Ursache auf einen LKW mit Anhänger auf. In unvorstellbar kurzer Zeit standen der Bus und der Anhänger in Vollbrand. Für 18 Personen kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Unter den zahlreichen Rettungskräften war auch der Fachberater des Technischen Hilfswerkes Naila. In Absprache mit Polizei und dem Bergungsunternehmen wurde außerdem eine Gruppe des Ortsverbandes alarmiert, die ab den Mittagsstunden die Leichenbergung unterstützte. Dazu war auch der multifunktional einsetzbare Teleskophublader des Ortsverbandes vor Ort. Seine Aufgabe bestand darin, bei der Verladung der Fahrzeugwracks zu helfen, und im Anschluss den Brandschutt in Transportcontainer zu verbringen.

Durch die aufwändigen Arbeiten der Polizei und der Sachverständigen zog sich der Einsatz bis in die Abendstunden hin. Als die Helfer gegen 21.30 Uhr wieder in die Unterkunft zurückkamen, erfolgte noch eine Nachbesprechung unter Beteiligung eines Helfers des Einsatznachsorgeteams vom Ortsverband Bayreuth.

 

Das THW Naila stand anderen Behörden und Bedarfsträgern schon für viele verschiedene Aufträge zur Verfügung. Obwohl beim letzten Einsatz viele langjährig aktive Helfer dabei waren, hatte doch noch keiner ein solches Szenario bisher in Realität gesehen.

Da der technische Zug des Ortsverbandes Naila an diesem Wochenende eine Übung durchführte, war natürlich die integrierte Leitstelle über die bedingte Einsatzbereitschaft informiert. Umso verwunderter waren die Helfer als in der Nacht, als die ersten Teilnehmer der Übung bereits die Feldbetten im Zelt aufsuchen wollten, die Funkwecker alarmierten.

Nach kurzer Abklärung mit der Leitstelle war klar, dass ein "Transportauftrag" der Polizei vorlag. In den folgenden Stunden lernten so 15 Helfer des Ortsverbandes den intensiven Geruch von Cannabispflanzen kennen. Denn der Auftrag lautete eine im Bereich Selbitz ausgehobene Drogenplantage zu räumen und die Pflanzen für die Polizei an einen sicheren Ort zu verbringen. Um die 100 Pflanzen mit Größen bis ca. 2m Höhe füllten die LKW´s des THW.

Gegen 4.15 Uhr am nächsten Morgen fanden sich dann alle Helfer wieder aus dem realen Einsatz in der Übungsumgebung zurück und liesen das gerade Erlebte am Lagerfeuer noch einmal vorüberziehen.

 

Zum Auftakt des Frühlingsfestes der Freiwilligen Feuerwehr Naila fand eine Großübung in einem Nailaer Autohaus statt.

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>
Seite 1 von 8